Psychotherapie

Was bedeutet "Psychotherapie"

► Unter Psychotherapie versteht man die professionelle Behandlung psychischer Störungen mit Verfahren, deren Wirksamkeit wissenschaftlich anerkannt ist. Das Ziel einer Psychotherapie ist, seelisches Leid zu mindern oder zu heilen. Grundsätzlich gibt es viele Gründe, nach therapeutischer Unterstützung zu suchen.

Wann sollte ich einen Psychotherapeuten aufsuchen?

Eine Indikation für eine Psychotherapie besteht dann, wenn Sie bemerken, dass Sie sich dauerhaft in Ihrer Lebensqualität beeinträchtigt fühlen. Diese Beeinträchtigung kann sich durch andauernde negative Gefühlszustände oder beispielsweise sozialen Rückzug äußern.

Vielleicht bemerken Sie auch, dass Sie bestimmte Situationen alleine nicht mehr bewältigen können oder leiden unter körperlichen Symptomen ohne medizinische Ursache.


✔ Wenn Sie bemerken, dass Sie an die Grenzen Ihrer persönlichen Bewältigungsmöglichkeiten kommen ist es ratsam, das Gespräch mit einem Psychotherapeuten zu suchen.

Welche Behandlungsansätze verfolge ich?

Grundsätzlich gibt es mehrere wissenschaftlich anerkannte psychotherapeutische Verfahren.

Als approbierte psychologische Psychotherapeutin mit dem Fachkundenachweis für kognitive Verhaltenstherapie und Zusatzqualifikationen für Gruppentherapie und suggestive Verfahren arbeite ich mit Methoden, deren Wirksamkeit in einer Vielzahl von wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde.


✔ Demnach wird die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) auch von den Krankenkassen anerkannt und ihre Kosten werden grundsätzlich übernommen.

Kognitive Verhaltenstherapie

Die Annahmen der kognitiven Verhaltenstherapie besagen, dass neben dispositionellen Faktoren vor allem in der Lebensgeschichte erworbene Lernerfahrungen bei der Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Erkrankungen eine große Rolle spielen.
Hierbei werden unsere Wahrnehmung sowie Verhaltens- und Denkmuster und damit verbundene Gefühlszustände ebenfalls durch bisherige Erfahrungen maßgeblich beeinflusst.

► Dies kann zu problematischen Denk- und Verhaltensmustern führen.
Gemeinsam wollen wir diese Muster erkennen und ihre Entstehung reflektieren.
In einem nächsten Schritt wird es darum gehen, diese Denk- und Verhaltensmuster zum Positiven zu verändern.

✔ Das therapeutische Handeln zeichnet sich hierbei vor allem durch handlungs- und lösungsorientiertes Vorgehen im Hier und Jetzt aus.


Zusätzlich zu den klassisch-verhaltenstherapeutischen Ansätzen verwende ich weitere bewähre Verfahren, sodass ich die Therapie individuell auf Ihre Bedürfnisse abstimmen kann.
So arbeite ich gerne mit imaginativen, achtsamkeitsbasierten und schematherapeutischen Elementen.

► Grundsätzlich ist es mir sehr wichtig, dass Sie sich wohl und sicher in der Therapie fühlen. Um dies zu gewährleisten, lege ich großen Wert auf ein transparentes Vorgehen und Offenheit von beiden Seiten während der gemeinsamen Arbeit.


✔ Selbstverständlich besteht für Psychotherapeuten Schweigepflicht!

 

Kostenübernahme

✔ Private Krankenversicherungen & Beihilfe-Stellen

✔ Gesetzliche Krankenversicherungen im Kostenerstattungsverfahren

✔ Selbstzahler (Gebührenordnung für Ärzte/Psychotherapeuten)

✔ Die Bundeswehr